Eindrücke von der imm cologne 2012

Nachdem ich euch letzte Woche die Möbelmesse in Köln empfohlen habe, war ich am Samstag auch selbst vor Ort, um mir ein Bild von den aktuellen Trends und neuesten Innovationen im Möbel- und Interior Design zu verschaffen.

Es gab wirklich allerhand zu bestaunen und ein Tag reichte gar nicht aus, um die Vielzahl an Produkten und Wohnwelten anzuschauen.
Hier ein paar Impressionen:

imm cologne Möbelmesse Köln

Möbelmesse in Köln und Design-Klassiker gewinnen

Zum Start in die neue Woche gibt es gleich zwei tolle Tipps: Zum Einen öffnet ab heute die internationale Möbelmesse in Köln (imm cologne) ihre Tore und bietet mit 1200 Ausstellern aus 50 Ländern zahlreiche Neuheiten in den Bereichen Wohn- und Schlafraummöbel, Wohnaccessoires, modernes Einrichtungsdesign und junges Design. Die Messe findet bis 22. Januar statt und ist vom 20. bis 22. Januar auch für Publikum geöffnet. Mehr Infos und eine Übersicht der Aussteller findet ihr hier.
Zum Anderen gibt es bei SCHÖNER WOHNENgerade 150 Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts zu gewinnen.  Verlost werden Klassiker wie der „Lounge Chair“ von Charles und Ray Eames, die Leuchte „PH Zapfen“ von Poul Henningsen, der „Panton Chair“ von Verner Panton, die Isolierkanne von Erik Magnussen und noch vieles mehr. Teilnahmeschluss ist der 29.02.2012. Viel Glück bei der Teilnahme und eine schöne Woche!

Happy New Year 2012

Ich wünsche euch ein glückliches, spannendes und erfolgreiches Jahr 2012!
Sicherlich habt ihr euch einige Vorsätze und Ziele für das neue Jahr gesetzt und das ist auch gut so. Schließlich möchte man sich weiter entwickeln, neue Erfahrungen sammeln, andere Wege ausprobieren und den Horizont erweitern – man lernt ja nie aus! Eine wichtige Frage solltet ihr euch dabei immer wieder stellen: Bin ich glücklich? Alex Koplin gibt mit seiner Grafik „Are You Happy?“ eine einfache Antwort auf diese Frage.

Poster von Alex Koplin

Weihnachtsgeschenke für Designfreunde

Ich hoffe, ihr genießt den 2. Advent heute mit selbst gebackenen Plätzchen und Stollen und lasst euch nicht von dem zunehmenden Weihnachtsstress anstecken. Obwohl Heiligabend in großen Schritten näher kommt, bleibt noch genug Zeit das ein oder andere Geschenk zu besorgen. Deshalb gibt es von mir heute ein paar Geschenkideen, die bei Freunden guten Designs mit Sicherheit gut ankommen werden.

1 – stylisch und edel zugleich – die Tassen von welovekaoru sind handbemalt mit 22 Karat Gold
2 – diese kuschelig warme Wolldecke von HAY wird nicht nur Frauen begeistern; gesehen bei Magazin
3 – mit dem grafischen Wandkalender von snug wird die Jahresplanung zum Kunstwerk
4 – die handgefertigten geometrischen Aluminium-Skulpturen von AMradio, deren Design an der finnischen Tradition angelehnt ist, sind vielseitig einsetzbar: als Baumschmuck, Fensterdekoration, Tischschmuck, usw.
5 – hell, warm und extravagant wirken die Hängelampen von LEE BROOM und erinnern dabei an Juwelen
6 – Liebhaber von Vintage-Klassikern werden sich über die Poster von yumalum ganz besonders freuen
7 – die kostbaren Schmuckstücke von Rust sind Geschenke für ganz besondere Anlässe. Die Designer Nao Utsumi und Artemis Russell lassen sich für ihre Entwürfe von Antikmärkten und alten Geschichtsbüchern inspirieren –     traumhaft schön!
8 – Vor kurzem erschien das Buch “Freunde von Freunden – Berlin”, das die Lebens- und Arbeitsräume 25 Berliner kreativ Schaffender abbildet.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen geben und wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Designers’ Open 2011

Vom 28. bis 30. Oktober 2011 war es wieder soweit, bereits zum 7. Mal fand die Designers’ Open – Das Festival für Design Leipzig – statt. Location war diesmal die Leipziger Baumwollspinnerei, die den idealen Rahmen für innovatives Produktdesign bildete. Mit insgesamt 160 nationalen und internationalen Ausstellern gab es wieder jede Menge spannende Design- und Produktneuheiten zu bestaunen. Der Bereich DO/Market bot Interieur-, Kommunikations- und Modedesign, während der Bereich DO/Industry diesmal unter dem Thema „smart materials – new design“ lief und neue Erkenntnisse aus der Materialforschung und deren Anwendungen im Industriedesign vorstellte.

Neben tragbarer Wohlfühlmode aus Tyvek-Strick von der Designerin Anne Trautwein, edlen Fahrrädern aus der Bike-Manufaktur Schindelhauer und dem universellen Tischfußsystem von schenkworks hat mich die Schreibtischleuchte RIMA von dreiplus besonders begeistert. Die Designleuchte wird über vier Ringe bedient, die den Lichtschalter ersetzen, und ein stufenloses Lichtkonzept ermöglichen. Im September erhielt dreiplus dafür den Red Dot Award 2011.

Und das Beste zum Schluss: „Look to Norway“, ein zehnköpfiges Designkollektiv aus Norwegen, das die Aufmerksamkeit und Anerkennung für Norwegisches Design stärken möchte und interessante Prototypen aus dem Interior Bereich vorgestellt hat. Da wäre zum Beispiel die LED Lampe LUSING von Martin Rygner. Die Stehlampe wird durch Berührung ein- und ausgeschaltet und schwingt durch einen halbrunden stabilen Fuß hin und her, was eine intuitive und spielerische Bedienbarkeit ermöglicht. Sowohl die Prototypen als auch deren optische Präsentation überzeugte die Jury, die den jungen Designstudenten den wohlverdienten DO Jury Award 2011 verlieh. Hier erfahrt ihr mehr über Look to Norway.